Auslandspraktikum bei der Firma Liebherr in Sunderland

Auslandspraktikum bei der Firma Liebherr in Sunderland

In den Sommerferien hatten wir die Möglichkeit bei der Firma Liebherr in Sunderland (Nordengland) ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Mit zwei weiteren Praktikanten der HTL-Rankweil machten wir uns gleich zu Beginn der Sommerferien auf den Weg. 4 Wochen lang arbeiteten wir in der Montage und der Steuerungstechnik.

Wir Maschinenbauer wurden der Montage zugeteilt. Unsere Aufgabe bestanden darin, beim Zusammenbau der verschiedenen Schiffs- und Hafenkräne zu helfen. Dazu gehörte Abdeckungen annieten, Radsätze montieren und auch Hydraulikschläuche anschließen. Die Elektriker waren größtenteils damit beschäftigt Schaltkästen zu verkabeln und Kabel für den Einbau vorzubereiten. Immer wieder wurden uns andere Aufgaben zugeteilt, wodurch wir viele Bereiche und neue Leute kennengelernt haben.

Der starke Slang der Mitarbeiter bereitete uns am Anfang etwas Schwierigkeiten, doch nach der ersten Woche konnten wir uns problemlos mit ihnen verständigen. Außerdem waren alle sehr nett und gaben uns viele Tipps für Freizeitaktivitäten. Die Wohnung, welche nur 10 Minuten mit dem Fahrrad vom Werk entfernt war, wurde uns von der Firma Liebherr zur Verfügung gestellt. An den Wochenenden borgten wir uns ein Auto der Firma und erkundeten die Stadt und Umgebung.

Es war eine einmalige Erfahrung, die wir alle nie vergessen werden. Danke der Firma Liebherr, dass sie uns dieses Ereignis ermöglicht hat. Weiters bedanken wir uns bei unserem Betreuungslehrer Dipl.-Päd. Ing Gerhard Mayr BEd. für die Organisation und der Abwicklung der Förderungen über das Erasmus+ Programms der Europäischen Union.

Clemens Blum, Peter Brotzge, David Beiser, Hannah Schönfelder

Zurück